+++ 18.46 Uhr: Weidel trifft sich mit Trumps Ex Berater Steve Bannon +++Die Vorsitzende der AfD Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat sich zu einem Gedankenaustausch mit dem früheren Chefstrategen von US Präsident Donald Trump, Steve Bannon, getroffen. Aus Weidels Büro hieß es, für sie seien besonders Bannons Erfahrungen mit politischer Kommunikation und alternativen Medien interessant gewesen. Das Treffen fand nach Informationen der Nachrichtenagentur DPA in einem Züricher Hotel statt.

M auf der Internationalen Eisenwarenmesse in Halle 10.1, Stand H4/J4. Auf der Nr.1 Business und Innovationsplattform werden die wichtigsten Neuheiten des Jahres pr und die entscheidenden Trends f die gesamte Hartwaren Branche gesetzt. Dem internationalen Fachpublikum pr BESSEY hier erstmals seine Weltneuheit: die Getriebezwinge GearKlamp, eine Zwinge, die Spannarbeiten selbst bei engsten Platzverh auf komfortable Weise meistert.

Am kommenden Dienstag soll die Affäre im Landtag in Erfurt verhandelt werden. Die CDU verlangt Aufklärung und will unter anderem wissen, in welchem Umfang der Staatsschutz beim LKA in die Ermittlungen eingebunden wurde. Laut „Thüringer Gesetz über die Organisation der Polizei“ ist eine bernahme durch das LKA unter anderem bei Straftaten erforderlich, wenn der Verdacht auf „besondere Gefährlichkeit“ oder Staatsschutzkriminalität besteht.

Laut Bericht ist in den vergangenen zwölf Jahren bei Diabetikern des Typs 2 die Anzahl von Fußamputationen, neurologischen Schäden und Augenschäden deutlich zurückgegangen. Auch die Blutzuckerwerte verbessern sich bei Patienten, die am DMP teilnehmen. Wie der Bericht zeigt, hat eine kleine Gruppe von Patienten, die ihre Arzttermine nur sehr unregelmäßig wahrnimmt, deutlich schlechtere Blutzuckerwerte und ein höheres Herzinfarktrisiko als jene Patienten, die regelmäßig und damit im Sinne des DMP Gedankens an den Programmen teilnehmen..

Gulden räumt ein, dass die Sportmarke Puma Probleme habe und durch Konzentration auf den Markenkern Sport wieder in die Erfolgsspur zurückkehren wolle. Die Marke Puma habe deutlich an Begehrlichkeit eingebüßt“. Der Fehler sei gewesen, dass Puma auf zwei Säulen gestanden habe, Lifestyle und Sport.

Als Grundlage dienten damals Namenslisten des Bundeskriminalamtes. Nun stellt sich raus: Das BKA hatte diese Listen wieder zurückgezogen, sie durften also gar nicht mehr verwendet werden. Diese Information erreichte aber nicht die eingesetzten Polizisten am Medienzentrum.

Schreibe einen Kommentar