Der Richter gab auch an, einen Bachelor in Physik und einen Master in Psychologie zu besitzen. Nichts davon stimmte. Als man Couwenberg damit konfrontierte, führte er eine Krankheit an: Pseudologia phantastica, den Drang, Geschichten zu erzählen, in denen sich Fakten und Fantasie vermischen..

Und das ist dann doch wieder ein klarer Vorzug des Graphic Canon“ in seiner arroganten Anglomanie: Man bekommt etliche Autoren und Texte geboten, die man zuvor nicht kannte. Und auch viele Zeichner, für die das gleichfalls gilt. Namhafte Künstler sind die Ausnahme Will Eisner ist mit einer Don Quijote“ Adaption vertreten, für die sich selbst die Classics Illustrated“ hätten schämen müssen, Robert Crumb dagegen glänzt mit der Auswahl der zu ihm passenden Tagebücher von James Boswell, ansonsten sind nur Seymour Chwast, Roberta Gregory und Peter Kuper noch einigermaßen berühmt.

Tatsache ist, daß Fondsgesellschaften ihre Performancezahlen zwar auf Nettobasis, also nach Abzug der Kosten, veröffentlichen. Damit sind sie zumindest mit Blick auf die Vergangenheit vergleichbar. Allerdings wären gute Fonds noch besser, wenn sie geringere Kosten hätten.

Geführt und doch wieder nicht gewonnen: Die Chancen des HSV, noch in der Liga zu bleiben, werden nicht wirklich größer. Zwar schoss Lewis Holtby (18.) das 1:0 für die Norddeutschen, doch Daniel Ginczek glich noch vor der Pause für Stuttgart aus. Auch im achten Spiel blieb VfB Coach Tayfun Korkut mit denSchwaben ungeschlagen..

Laut Firmenangaben dauerte es ein Jahr, das Kleidungsstück zu entwickeln. Hintergrund seien zahlreiche Beschwerden muslimischer Athletinnen gewesen, wonach sie ein traditioneller Hidschab beim Sport gestört habe. Dieses Problem wollte Nike lösen. Dabei hatte Kelis im Vorfeld nur darum gebeten, Knight w des Passahfestes bei sich zu haben. F das Osterwochenende, das auf die dem Rapper zugeteilten Tage fiel, hatte sie Nas keine mitgeteilt. Als er sie jedoch eine Textnachricht zur Rede stellte, antwortete die ‚Bossy‘ S frech: “Die Vereinbaung, die wir beide getroffen haben, ist nicht mehr als eine Richtlinie.

Adidas, nach Nike und Reebok drittgrößter Sportartikelkonzern der Welt, produziert und vertreibt Sportbekleidung und Accessoires, vergibt aber auch Lizenzen für Parfums und Uhren. Im November 1995 erfolgte der Börsengang. In den ersten neun Monaten ist der berschuß pro Aktie um 28,8 Prozent auf 7,14 (Vorjahreszeitraum 5,54) DM gestiegen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese bersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein.

Schreibe einen Kommentar